Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in Hessen - Maßnahmenraum Michelbach

Überblick Maßnahmenraum Michelbach

Belastungspotenzial Stickstoff
Der Maßnahmenraum Michelbach umfasst die beiden Gemarkungen Michelbach und Dagobertshausen der Stadt Marburg, in denen Beratung zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie entsprechend der unterschiedlichen Belastungspotenziale stattfindet.
Einen Überblick über das Stickstoff-Belastungspotenzial in den beiden Gemarkungen des Maßnahmenraumes gibt die unten stehende Karte.

Karte des Maßnahmenraums
>>> anklicken zum Vergrößern
Quelle Kartenhintergrund: GeoBasis-DE / BKG 2014
Datengrundlage: HLNUG 2018


Lage im Naturraum
Der Maßnahmenraum liegt mit seinen landwirtschaftlich genutzten Flächen zum größten Teil im Naturraum des Gladenbacher Berglandes in der Untereinheit Elnhausen-Michelbacher Senke. Der westlichste Ausläufer des Maßnahmenraumes ist mit einem geringen Flächenanteil in der Untereinheit der Damshäuser Kuppen zu finden.
Das Gladenbacher Hügelland gehört mit seiner Kuppenlandschaft und den durch Löß beeinflussten Böden zu den landwirtschaftlich bedeutenderen Bereichen des ansonsten von Wäldern geprägten Lahn-Dill-Berglandes.
Der östliche Rand des Maßnahmenraumes befindet sich in der Haupteinheit des Marburg-Gießener Lahntales in der Untereinheit Marburger Rücken.

Nitrataustragsgefährdung der Böden
Abgeleitet aus den geologischen Untergrundverhältnissen und der Relief-situation finden sich in der Mittelgebirgslandschaft des Maßnahmenraumes eine große Vielfalt an unterschiedlichen Böden, deren Nitrataustragsgefähr-
dung in der weiten Spanne von gering bis sehr hoch variiert.
Hierbei weisen die Böden mit höheren Lössbeimengungen sowie die Kolluvi-
sole in Senkenlagen eine geringe bis mittlere Nitrataustragsgefährdung auf, sie nehmen im Maßnahmenraum den höchsten Flächenanteil ein.
Dagegen besitzen die im Maßnahmnenraum weniger verbreiteten flachgründi-
gen Böden in Hang- und Kuppenlagen sowie die stauwasserbeeinflussten Bö-
den meist eine hohe bis sehr hohe Austragsgefährdung.



Auftraggeber Maßnahmenraum Michelbach

Die Gewässerschutzberatung zur Reduzierung diffuser Stoffeinträge aus der Landwirtschaft wird im Maßnahmenraum Michelbach von unserem Ingenieurbüro Schnittstelle Boden im Auftrag der

Stadtwerke Marburg



durchgeführt.

Finanziert wird das Projekt durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
vertreten durch das Regierungspräsidium Gießen.



Ansprechpartner Maßnahmenraum Michelbach

Dr. Matthias Peter
Tel.: +49-(0)6002-99250-11





Maßnahmenräume >Michelbach


02.03.2021:
Neues bei Wissen + Praxistipps:

Hauptsache gedüngt?
>>> weiter lesen


25.02.2021:
Frühjahrsrundbrief mit den Themen Bodenfeuchte und Andüngung im Maßnahmen-raum Michelbach
>>> weiter lesen


23.02.2021:
Neues bei Wissen + Praxistipps:

Kalender zur Ausbringung organischer Dünger
>>> weiter lesen


22.02.2021:
Neues Video online:
Wissen & Praxis-Clip

Nr. 6: Einarbeitung von Zwischenfrüchten - Walzen
>>> weiter lesen


08.02.2021:
Neues bei Wissen + Praxistipps:

Merkblatt zur Schwefeldüngung
>>> weiter lesen


08.01.2021:
Neues bei Wissen + Praxistipps:

Frost nutzen und Zwischen-früchte walzen!
>>> weiter lesen


23.12.2020:
Neues Video online:
Wissen & Praxis-Clip

Nr. 5: Erosionshotspots erkennen - Hangform und Hangneigung bestimmen
>>> weiter lesen


21.12.2020:
Rundbrief zu den Reststick-stoffgehalten 2020
>>> weiter lesen








Unter Aktuelles finden Sie Neuigkeiten, Veran-
staltungstermine, Rund-
briefe
sowie wichtige Dateien und Materialien zum herunterladen.